Samstag, 13. Februar 2016

Es ist Deine FREIE Entscheidung



Ich sage nur "Übung macht den Meister"



Bei meinem Motivationsbeitrag  wurde mir gestanden, dass es nicht so einfach ist immer positiv zu denken.

Da stimme ich auch voll zu. Es muss auch den negativen Teil in unserem Leben geben, sonst würden wir keine Unterschiede mehr wahrnehmen und keine Gefühle mehr haben, was schade wäre. Wir fühlen kalt und warm oder nass und trocken, aber auch Liebe und Trauer. Wir weinen und wir lachen. Wenn man solche Emotionen haben darf ist es ein Geschenk. Aber ich kann mir aussuchen, von welchen Emotionen ich mehr haben möchte.








Es ist wie Radfahren, man muss täglich üben um es zu perfektionieren. Um seine Gedanken  kontrollieren zu können braucht es eine Art Training.

Auch ich musste mich Anfangs immer wieder ermahnen positiv zu denken, wenn sich ein blöder Gedanke einschlich. Sobald man dies erkennt, hat man schon gewonnen. Egal wie oft man sich ermahnen muss. Sobald du dir eine positive Situation ausdenkst ist der negative Gedanke überschrieben. Nicht gelöscht, denn er kann ja wieder auftauchen, aber je öfter der negative Gedanke überschrieben wird, desto schwieriger wird es für ihn wieder aufzutauchen.

Ich habe das schon so oft getan, dass ich mich heute sogar freue, wenn mir wieder mal ein Missgeschick passiert. Vor allem, wenn es gleich morgens ist. Denn dann weiß ich, dass der Tag nur besser werden kann, denn das Negative hat sich somit ja schon erledigt.





Vorsicht aber bei der Wortwahl.

Eine negative Aussage ist:  „Schlechter kann es nicht mehr werden.“ Erinnert Euch an den Motivationsbeitrag oder den Beitrag - wie man richtig wünscht? Das Unterbewusste kennt das Wort NICHT nicht.  Es würde hören „Schlechter kann es werden“ und das klingt nach einem Wunsch, also wird er dir erfüllt. Aber diesen Wunsch willst du ja gar nicht erfüllt bekommen daher soll muss der Satz lauten: "Es kann nur besser werden!" Das klingt ja nach einem Tag auf den ich mich freuen kann. Also tu ich das, packe somit zu diesem Satz noch mein Gefühl der Freude hinzu und schon wird es ein herrlicher Tag.


Klingt für viele banal, doch das Leben ist nicht kompliziert, wir sind es, die es kompliziert machen. Lasst uns zum einfachen Leben wieder zurückkehren. 




Wir konnten diese Denkweise schon mal, nur wurde sie uns von Vermittlungen aus Erfahrung der Älteren genommen. Denkt an Weihnachten. Ihr habt Euch etwas vom Christkind gewünscht und erhalten. Manche vielleicht nicht, aber da kann es daran liegen, dass die Eltern schon im Vorfeld sagten, dass das Christkind dieses mal nichts bringen wird, damit sich am Heiligen Abend keine Enttäuschung breitmachen kann. Hätten sie nichts gesagt, dann wäre der Wunsch auf irgendeine Weise schon in Erfüllung gegangen, wenn auch verspätet. Entweder durch Spenden in den Schulen oder weil die Nachbarin etwas doppelt bekommen hat oder … oder …. .
Das Leben hätte schon ein Weg gefunden.




Daher fang an selbst zu entscheiden mit welchen Gefühl du durch den Tag gehen willst. 




In diesem Sinne wünsche ich Euch 
eine glückliche Zeit.



Eure
Edith






Kommentare:

  1. Ich versuche eigentlich immer positiv durch den Tag zu gehen, weil es meine Natur ist. Jeder Mensch bekommt von mir ein Lächeln und meistens bekomme ich sogar eins zurück. :D Und das ist für mich eine der schönsten Gesten die es gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es. Ich bemerke auch, wenn ich lachend durch die Welt gehe, sind die Menschen viel freundlicher zu einem.☺
      LG
      Edith

      Löschen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Eintrag mitteilt. Euer Feedback macht mich glücklich.