Sonntag, 31. Januar 2016

FREIHEITsrückblick Jänner 2016




Mein Highlight in diesem Monat war (klarer weise) der Start meines Blogs. 



Tage zuvor war ich schon total aufgeregt und als dann endlich der Tag X kam und ich das 1. Mal auf "Veröffentlichen" klickte und diese Seite dann auch noch im Social-Network beworben habe war die Spannung groß. 

Wie viele Besucher werde ich haben? Wie wird der Blog ankommen
Ich durfte feststellen es war mehr, als ich mir erwartet hatte. 

Auch die Kommentare waren durchaus positiv gleich bei meinen 1. Beitrag "Wünsche sind FREI" 


Ich war total überwältigt und bin es immer noch, da mir das Bloggen total viel Spaß macht. 






Wie gesagt es dauerte lange, bis ich mich für einen Blogg entschied, es gab zu viele Ängste, was die Technik und das Thema betraf und wollte von Anfang an etwas zeigen, das mir wichtig ist und auch anderen nützen kann

So sammelte ich noch vor Weihnachten allen Mut zusammen und meldete eine Blogseite an.

Dazu passt gut folgendes Zitat.





"Zum Glück brauchst du Freiheit,
zur Freiheit brauchst du Mut."
(Perikleg um 500-429 v. Chr.)


Ich hatte aufgrund meiner Vollzeitbeschäftigung beschlossen vorerst nur 2x monatlich zu posten und habe mir somit jeden 1. und 15. des Monats vorgemerkt. 

Doch dann war ich spazieren und konnte nicht länger warten und musste noch am selben Tag die Bilder von meinen Spaziergang veröffentlichen … 





  und wieder hatte ich tolle Resonanz. 


Ich bin definitiv am richtigen Weg und den möchte ich mit Euch gehen.




Dann gab es da noch einen Besuch in diesem Monat über den ich mich total freute. Meine Freundin, die ich nur noch selten sehe, kam mit ihren Ehemann. Das letzte mal begegneten wir uns auf deren Hochzeit im Oktober.




Beide zogen wir von Wien weg, jedoch jeder in eine andere Richtung uns so kam es, dass wir nun 144 km voneinander entfernt leben. 



Was mich richtig stolz macht, ist mein Sportsgeist. Ich habe es geschafft den Schweinehund schon vor Weihnachten vor die Türe zu setzen und den 10-Minuten-Trick angewandt.




Dann gibt es da noch das Pflegeheim wo ich alle 3 Wochen den alten Leuten  einen Besuch abstatte. Ich mache dort Gesprächsrunden oder auch mal Einzelgespräche, wie es sich ergibt. Das kommt auch auf die Tagesverfassung der Bewohner an. In diesem Monat wurde es eine Gesprächsrunde von insgesamt 12 Leuten und wir hatten viel zu lachen. Denn auch die alten Leute hatten und haben lustige Zeiten, man muss sie nur daran erinnern.
Diese Besuche sind mir sehr wichtig, denn hier bekommt man sofort die Dankbarkeit zu spüren und das ist der schönste Lohn.






Zu guter Letzt möchte ich Euch noch mein neues Spielzeug vorstellen.





Es macht richtig Spaß, da man abwechslungsreiche Programme zur Verfügung hat.




Bin gespannt, ob ich Ende Februar auch soviel zu berichten habe.

Eure
Edith




Kommentare:

  1. es macht freude in deinem blog zu lesen.
    toll gemacht!
    glg helene

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,
    ein toller Blog! Ich wünsche dir ganz viel Freude und Erfolg damit.
    Ich bin ganz gespannt auf weitere Beiträge. Das Foto mit dem Weg ist einmalig.
    Alles Liebe,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Freude wird immer Größer, also darf der Erfolg auch nicht ausbleiben, daher großen Dank für Deine Wünsche. Kann man immer gebrauchen.
      LG
      Edith

      Löschen
  3. Super Blog. Freue mich schon auf die nächsten Beiträge. Interessante Ansätze das Leben zu stemmen. Bin gerade in chemo freue mich schon deine Motivationstipps umzusetzen damit ich wieder fit werde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das freut mich. Genau aus diesem Grund habe ich diesen Blog gestartet. Ich habe es geschafft mich auf die glückliche Seite des Lebens zu drehen und freue mich, wenn ich auch Dir mit meinen Blog den Weg dorthin zeigen kann.
      Danke für dein Kommentar. Es bedeutet mir echt viel. Du hast mich soeben auch motiviert. :-D
      LG
      Edith

      Löschen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Eintrag mitteilt. Euer Feedback macht mich glücklich.