Mittwoch, 31. August 2016

Freiheitsrückblick – August 2016




Kater Snore hat sich wieder in Szene gesetzt, der geborene Poser. 






Noch am selben Tag hatten wir Besuch von einem Igel, den meine Katzen nur von der Weite betrachteten. Kann sein, dass sie schon mal mit so einem stacheligen Tier ihre Bekanntschaft gemacht haben.




Der Arbeitsalltag hat mich auch wieder eingeholt. Doch werde ich jeden Morgen mit dem Ausblick der herrlichen Landschaft des Waldviertels belohnt.




Eines Morgens konnte ich auf der Fahrt den schönsten Regenbogen genießen, den ich je gesehen habe. Er war durchgehend und ein Zweiter (nur oben etwas offen) gleich darüber. Es kam mir vor, als ob er mir den Weg weiste, denn er war immer vor mir, egal welche Richtung ich einschlug. Ich hatte das Gefühl als ob ich gleich unter ihm durchfahren würde. In diesem Moment spielten meine Glückshormone verrückt.
Ich bin dankbar für dieses tolle Erlebnis gleich am Morgen.
Leider konnte ich kein Foto für Euch schießen, denn während der Autofahrt soll fotografieren nicht sehr gesund sein und ich war schon spät dran.



Ich konnte, wegen dem Sport, auch sonst nicht sehr viel fotografieren und beim Sport selber verwackle ich einfach jedes Bild. Sorry. ;-)


Fitter bin ich schon geworden. Das kann ich schon verzeichnen. Leider ist die Waage noch immer nicht auf meiner Seite und die Hose erst recht nicht. Aber ich gebe nicht auf, ich zwinge die Beiden schon noch in die Knie.

Ich kann Euch zur Zeit lediglich das Ergebnis meines Gesichtes nach einem Lauf präsentieren. :-D










Zu guter Letzt ist jetzt meine Fitnessuhr mit dem Botendienst angekommen.

Denn bis jetzt konnte ich nur erzählen, dass ich eine Stunde am Stück laufe, aber nicht wieviel Kilometer. Oder sind es doch nur Meter? 





Da ich nicht warten konnte, habe ich gleich einen Testlauf absolviert. 
Eine so kleine Runde habe ich schon lange nicht mehr gemacht. Es waren 2,67 km in 28:30 Minuten. Da darf ich schon stolz sein. Noch dazu weil es nicht zu einer Zeit mit meiner Tagesbestform geschah. Die ist üblicherweise an einem Vormittag. Daher bin ich schon auf das Wochenende gespannt, denn da wird wieder richtig Gas gegeben. :-D



Das war mein August und nun ist die Sommerpause auch schon wieder vorbei und es gibt wieder wöchentlich Beiträge. Noch kann ich euch keinen Tag der Veröffentlichung nennen. Ich weiß, dass dies kein schöner Zug von mir ist, doch ich bin berufstätig und möchte die Schönwetter-Abende, solange die Tage noch lange hell sind, ausnutzen und im Freien genießen. Daher wird es keinen Fix-Tag geben. Vorerst. Vielleicht pendelt sich ja einer ein. ;-)


Ich freu mich wenn ich Euch trotzdem weiterhin unterhalten darf.



Eure 
Edith

Kommentare:

  1. Liebe Edith,

    schön, dass Du wieder aus der Sommerpause da bist, Ich überlege mir gerade eine Herbstpause für meinen Reiseblog ;-). Ich finde es wacker, dass Du Dich zum Sport durchringst. Mein "Sport" sind regelmäßige Spaziergänge und das war es. Ich habe zwar gute Vorsätze, aber dabei bleibt es auch meist ;-). Aber immerhin nicht bei allen Dingen...

    Liebe Grüße,
    Ivana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alleine die Spaziergänge sind ja schon Bewegung und auf deinen Reisen sitzt du ja auch nicht irgendwo rum.😜
      Allerdings dauerte es auch bei mir ziemlich lange bis ich den Schweinehund in die Wüste schicken konnte. Daher nicht verzagen. Auch du wirst diesen Kampf gewinnen. Meine Blogpause hatte ihren großen Beitrag dazu geleistet, denn ich hatte Zeit mal nur auf mich zu hören und meinen Rat zu befolgen. Daher finde ich eine Herbstpause auf deinem Reiseblog eine gute Idee.
      Viel Spaß dabei und ich erwarte einen Bericht😉😄
      LG
      Edith

      Löschen
    2. Alleine die Spaziergänge sind ja schon Bewegung und auf deinen Reisen sitzt du ja auch nicht irgendwo rum.😜
      Allerdings dauerte es auch bei mir ziemlich lange bis ich den Schweinehund in die Wüste schicken konnte. Daher nicht verzagen. Auch du wirst diesen Kampf gewinnen. Meine Blogpause hatte ihren großen Beitrag dazu geleistet, denn ich hatte Zeit mal nur auf mich zu hören und meinen Rat zu befolgen. Daher finde ich eine Herbstpause auf deinem Reiseblog eine gute Idee.
      Viel Spaß dabei und ich erwarte einen Bericht😉😄
      LG
      Edith

      Löschen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Eintrag mitteilt. Euer Feedback macht mich glücklich.