Montag, 25. Juli 2016

Was ich mit Spiritualität zu tun habe.



Bei der Bergzauberin.de  gab‘s einen Aufruf zur Blogparade. 


Das ist mein 1.x, dass ich bei so etwas mitmache. Der Grund? Das Thema.



Spiritualität






Ich wollte ohnehin mal erklären wie ich diesbezüglich so ticke und da nehme ich diese 
Blogparade gleich zum Anlass.




Als ich am Anfang des Jahres mit meinem Blog startete, überlegte ich unter welcher Kategorie der Bloggerwelt ich mich einreihen würde. Mein Konzept geht in die Richtung Spiritualität, wollte es aber nicht als solches bezeichnen, da das Wort „Spiritualität“ meiner Meinung nach missbraucht wurde. Der Missbrauch stammte noch aus der Zeit der Sekten und Scharlatane und ist daher für einige etwas negativ behaftet und daher bin ich vorsichtig geworden, was ich erzählen, wenn es um meine Art des Lebens geht. Ich möchte nämlich nicht als eine Person mit weißem Gewand und Krönchen, die mit lieblicher Stimme spricht verkannt werden.


Ich wurde sehr bodenständig erzogen und habe später durch Erfahrung gelernt was Gedanken alles bewirken können. Durch Gedanken kann man sich ein schönes, aber auch ein schweres Leben schaffen. Ich weiß wovon ich rede, da ich beides erlebt habe, wenn auch unfreiwillig. Damals unwissentlich kam ich durch - ich sage mal - blöde Gedanken am Boden an. Dort wurde mir Hilfe angeboten. Hilfe in Form von Eingebungen, was ich unternehmen soll, damit ich mich wieder aufraffen konnte. So ergeht es einem Jedem, der bemerkt, dass in seinem Leben etwas schiefläuft und um Hilfe bittet. Diese Hilfe kommt, man muss sie nur erkennen und annehmen.

Ich habe mit Hilfe verschiedenster Bücher gelernt umzudenken und somit lenkte ich mein Leben wieder in die richtige Richtung.

Nun lebe ich wieder in Fülle und da ich nun weiß, wie es wirklich funktioniert, gib es für mich kein halten mehr. Ich denk mir aus was ich haben möchte und lasse diesen Wunsch wahr werden.

Erst dieses Jahr erfuhr ich, dass dies zur Spiritualität gehört. Daher gebe ich nun gerne zu, dass ich spirituell bin und gebe mein durch die Erfahrung erlerntes Wissen gerne weiter.

Genau genommen sind wir alle spirituell, nur wird es nicht als Solches verstanden.

 



Ich verwende auch manchmal für mich persönlich die Karten oder/und ein Pendel. Nämlich dann, wenn ich etwas von meinem Unterbewussten erfahren möchte. Das Unterbewusste kommuniziert zwar ständig mit dem Bewusstsein, nur werden wir von so vielen Dingen in unserer Umwelt abgelenkt, sodass wir dies nicht gleich erkennen. 
Der beste Beweis einer Nachricht vom Unterbewussten ist ein Traum. Doch gibt es viele, die sich Träume nicht merken oder sie nicht deuten können. Im Wachleben erhält man schon auch Mal Zeichen, die allerdings auch erkannt werden müssen.

Wenn gerade nichts davon klappt und ich aber erfahren möchte ob meine Wünsche richtig verstanden wurden, wende ich mich schon manchmal an die Karten oder an das Buch der Antworten.










Das ist meine Arbeit mit der Spiritualität und ich werde verschieden Beispiele zeigen wie man sich ohne Hokus Pokus Wünsche erfüllen kann, wie ich es *hier* und *hier* bereits getan habe. Auch Entscheidungen zu treffen ist ganz einfach. Seht Euch bei mir unter der Rubrik WunschFREIHEIT einfach mal durch.


Eure
Edith



Übrigens.  Mein Vater baute vor zig Jahren eine Wasserrute und ich versuchte mich im Wasser suchen und es klappte tatsächlich. Mein Vater, der immer behauptete, dass dies alles Blödsinn sei, konnte es auch. Also Wasserruten gehen, ja das gibt es für ihn, alles andere ist weiterhin Humbug. Da er ein positiv denkender Mensch ist, gelingt ihm auch alles. Skeptische Menschen sind gut, denn sie fallen nicht auf Scharlatane herein. Schade nur, dass sie oft nicht erkennen, dass sie sich das Leben noch viel einfacher machen könnten. Vielleicht schaffe ich etwas Umdenken bei dem einen oder anderen Skeptiker.

Kommentare:

  1. Liebe Edith,

    vielen Dank für diesen schönen Beitrag zu meiner Blogparade.

    Liebe Grüße,
    Ivana

    AntwortenLöschen
  2. SO ein schöner Post! Bin über die Blogparade zu deinem Blog gekommen, schön dich gefunden zu haben. :) Das Buch der Antworten hört sich wirklich super spannend an, was ist das??? Ich schaue gern in die Sterne, um mit den Energien zu arbeiten, die auf mich einprasseln. Diese Seite www.schicksal.com erstellt täglich ein persönliches Horoskop und geht auf einzelne Planetenstellungen ein. Wirklich toll. Die Arbeit mit dem Unterbewusstsein interessiert mich aber auch schon länger. Wird wohl Zeit, dass ich mich damit auch mal intensiver beschäftige. :)

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      das Buch der Antworten ist ein Orakelbuch. Man stellt eine Entscheidungsfrage schlägt das Buch auf einer beliebigen Stelle auf und erhält seine Antwort.

      Schön das du mich gefunden hast, nur befinde ich mich gerade auf einer Reise zu mir und bin daher nicht sehr oft auf meinem Blog.
      Doch Mitte September habe ich einen wichtigen Termin und ich nehme jetzt schon mal an, dass ich danach darüber berichten werde. Ich möchte noch nicht zu viel verraten, aber es geht um die Geistheilung.
      Sei gespannt.
      LG
      Edith

      Löschen
  3. Liebe Edith,
    das ist eines meiner liebsten Themen, und du hast den nagel auf den Kopf getroffen, wenn du schreibst: im Grunde sind wir alle spirituell. Ich benutze den Begriff in meinem Leben auch kaum, es ist deutlich besser. (-; Leider wird damit so viel falsches verknüpft...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andreas,
      danke für Dein Feedback. Zwischenzeitlich rede ich schon offener darüber und bin erstaunt wie viele gleich denken. Es gibt nur wenige, die davon nichts wissen wollen und die zeigen es mit aller Deutlichkeit. Doch ich habe auch gelesen, dass dies Seelen sind, die noch am Anfang der Inkarnationen stehen und daher nehme ich es ihnen nicht übel und lasse sie in diesem Leben ihre Erfahrungen sammeln und dazu muss ich ihnen ja nicht mein Wissen auferlegen. ;-D
      LG
      Edith

      Löschen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Eintrag mitteilt. Euer Feedback macht mich glücklich.