Donnerstag, 23. Februar 2017

Kann man Gefühle trainieren?

Du hast einen Wunsch, besitzt aber nicht die Fähigkeit der Fantasie.

Dh. du schaffst es nicht dir vorzustellen wie es ist, wenn sich der Wunsch erfüllt hat. Du bekommst kein Bild davon in deinem Kopf.

Es gibt eine Methoden, wie man diese Fähigkeit trainieren kann.




Zuerst notiere dir deinen Wunsch so detailliert wie möglich.
(Hebe diese Notiz für später auf.)

BILDER

Jetzt geht es um die Vorstellungskraft.
Du hast einen Gegenstand vor dir. Z.B. den Stift, mit dem du gerade deinen Wunsch notiert hast. Sieh ihn dir genau an, dann schließe die Augen und versuche dich zu erinnern, wie er aussieht. Form, Farbe und wo er sich befindet, auf dem Tisch, auf dem Notizbuch oder sogar in deiner Hand.

Wenn du das Bild verloren hast, öffne die Augen wieder, betrachte das Bild vor dir und schließe nochmals die Augen um dir das Gesehene in Erinnerung zu rufen. Mach das solange bis es klappt.

BERÜHRUNG

Nimm den Stift in deine Hand und schließe die Augen. Spüre ihn in deiner Hand. Konzentriere dich auf das Gefühl. Fühlst du eventuell einen Metallbügel, der sich kalt in deine Haut gräbt oder hat er einen geprägten Schriftzug, den du erspüren kannst. Wenn du ihn lange genug studiert hast, lege den Stift weg und versuche dich zu erinnern, wie es sich anfühlte den Stift in der Hand zu halten. Übe es bis es für dich selbstverständlich ist ihn zu spüren, wenn du daran denkst, obwohl du ihn gar nicht hältst.
Versuche nun beides zusammenzufügen - Bild und Gefühl.

EMOTION

Dann trainiere noch das emotionale Gefühl.
Erinnere dich an ein freudiges Ereignis. Als du dich in deinen Partner verliebt hattest oder einen Prüfung bestanden hast oder nach vielen Jahren einen Freundin wieder in die Arme schließen konntest oder ein Geschenk bekommen hast, dass dich glücklich machte.
Erinnere dich an dieses Gefühl. Spiele die Szene so oft durch, bis du meinst, dass es erst gestern war und du die Freude spüren kannst. Du bekommst wieder dieses Kribbeln im Bauch, deine Mundwinkel gehen nach oben und es kommen vielleicht sogar Tränen.

Wenn es nicht so gelingt, dann lächle einfach. Auch wenn dir nicht danach ist. Halte das Lächeln mindestens eine Minute. Wenn geht halte 3 Minuten aus. Es werden dadurch Muskeln aktiviert, die auf einen Nerv treffen, der
Glückshormone produziert und dann klappt das mit dem Glücklichsein besser.

WUNSCH

Wenn du soweit bist und du dir Bilder, Gefühle und Emotionen abrufen kannst, dann nimm deinen Zettel mit der Wunschnotiz wieder zur Hand und stelle dir vor, wie es wäre, wenn sich dein Wunsch erfüllt hätte.
Nehmen wir als Beispiel eine neue Gitarre. Stelle dir die Form und die Farbe vor. Wenn du diese Fantasie immer noch nicht aufbringen kannst, dann such im Internet nach einem Foto deines gewünschten Gegenstand und betrachte es so lange, bis du meinst es dir wieder in Erinnerung rufen zu können. Dann stelle dir vor wie sich die Gitarre anfühlt. Die geschwungene, glatte Oberfläche. Du legst sie auf deinem Knie ab und streichst mit deinem Daumen über die Saiten. Eine Saite nach der anderen versetzt du in Schwingung und du kannst den Klang hören und spüren.
Du bist so glücklich, dass du endlich das erleben darfst, nachdem du dich schon so lange gesehnt hast.

Je besser du Bilder und Gefühle trainieren kannst, desto genauer werden deine Wünsche erfüllt.

(Bitte mache das mit deinem eigenen Wunsch, denn zum Ende erhältst du noch eine Gitarre. 😉 )

BESCHÄFTIGUNG

Sollte es nicht so schnell klappen, dann lass dich davon nicht frustrieren. Es reicht schon, wenn du dich mit deinem Wunsch beschäftigst. Zeichnen, schreiben, im Internet recherchieren. Alles was dich beschäftigt, beschäftigt auch dein Unterbewusstes und es reagiert danach.
Am besten du machst dies noch knapp vor dem zu-Bett-gehen, damit das Unterbewusste es nochmals gut verarbeiten kann um dann richtig handeln zu können.

Ich wünsche Dir viel Spaß damit und viele Erfolgserlebnisse

Deine
Edith.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Eintrag mitteilt. Euer Feedback macht mich glücklich.